Sonderanfertigung


Die Fertigbausätze für ein Blockhaus werden heutzutage prinzipiell in Masse produziert, wobei sich jedoch natürlich eine Vielzahl an unterschiedlichen Blockhausmodellen ausfindig machen lässt. Selbstverständlich steht es jedem Bauherrn dennoch offen, sich eine individuelle Sonderanfertigung für sein Blockhaus anfertigen zu lassen. Hierbei kann der Bauherr grundsätzlich seine Wünsche äußern und der Hersteller des Fertigbausatzes wird daraufhin überprüfen, ob das Blockhaus in der Form realisierbar ist.

Die räumliche Aufteilung kann zumeist individuell gestaltet werden.

Viele Bauherren wünschen sich eine individuelle Gestaltung der räumlichen Aufteilung für ihr Blockhaus, welche von den Gegebenheiten der Standardmodelle erheblich abweicht. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass sich die räumliche Gestaltung nicht negativ auf die Gesamtstatik des Blockhauses auswirkt und daher sollte für diese Planung unbedingt ein kompetenter Fachmann hinzugezogen werden.

Auch eine Unterkellerung ist jederzeit möglich.

Trotz des Umstands, dass für ein Blockhaus prinzipiell keine Unterkellerung notwendig ist, entscheiden sich viele Bauherren heutzutage für die Gestaltung von einem Kellergeschoss. Hierbei gilt es zu beachten, dass eventuell Mehrkosten entstehen, die aus dem Aushub und der Betonierung des Kellergeschosses resultieren.

Eine Sonderanfertigung kostet mehr als ein Standardblockhaus.

Da die Standardfertigbausätze, wie bereits erwähnt, grundsätzlich in einer hohen Auflage produziert werden, können diese natürlich auch recht günstig erstanden werden. Für eine Sonderanfertigung muss der Bauherr jedoch zumeist mit einem entsprechend höheren Preis rechen, da die Herstellung eines derartigen Bausatzes in der Regel mit einem Mehraufwand verbunden ist. Daher sollte jeder Bauherr mit einem begrenzten Budget genau überprüfen, ob sich nicht doch ein Standardbausatz für das Blockhaus ausfindig machen lässt, der seinen persönlichen Ansprüchen gerecht wird.